• Banner4
  • Banner5
  • Banner9
  • Banner
  • Banner12
  • Banner Aut 11
  • Banner2
  • Banner11
  • Banner7
  • Banner10
  • Banner13

Pressemitteilung

Koordination Österreich:

 

Koordinator auf der Strecke:
Dipavajan Renner  Mobil: +43-699 - 17130027

Pressesprecher Europa:
Axel Gressenich
An der Würm 28   81247 München, Deutschland
Tel.: 089-12 02 15 13   Fax: 089-12 02 15 29
Mobil: 0151-50 98 64 83
             

Der Sri Chinmoy Oneness-Home Peace Run, der weltweit größte Fackellauf, der Frieden und das harmonische Zusammenleben zwischen Menschen aller Kulturen, Länder und Glaubensrichtungen fördert, führt auch dieses Jahr durch Österreich. Ein international besetztes 10-köpfiges Läuferteam trägt eine Fackel als Symbol der Freundschaft in zwei Abschnitten durch Österreich und reicht sie von Hand zu Hand.

1. Abschnitt: 27.Mai - 2. Juni (SLO - Eisenkappel - Neumarkt/Stmk - Schladming - Hallstatt - Bad Ischl )

2. Abschnitt: 5.-8. Juni ( Wels - Linz - Schönegg - CZ )

Der Sri Chinmoy Oneness-Home Peace Run wurde 1987 in New York ins Leben gerufen und hat seither Millionen von Menschen in 150 Ländern durch das Weiterreichen einer Fackel über die Grenzen von Nationalität, Kultur, Religion und Weltanschauung hinweg im Geist der Freundschaft und des Friedens miteinander verbunden. Internationale Läuferteams legten weit mehr als 500 000 km zurück. Dies entspricht der dreizehnfachen Umrundung der Erde. Die einfache Botschaft des Laufs „Mach den ersten Schritt!“ hat Millionen auf der ganzen Welt inspiriert. Nelson Mandela, Michail Gorbatschow, Mutter Teresa und Carl Lewis gehören zu den Persönlichkeiten, die die Fackel des Peace Run gehalten und dessen Ideale unterstützt haben. Der Peace Run, der zwischen 2005 und 2012 den Namen "World Harmony Run" trug, wird 2014 insgesamt durch rund 100 Länder auf allen Kontinenten führen. In Europa legt der Peace Run 24 000 km zurück und besucht alle europäischen Länder. 

Das Läuferteam besucht mit der Fackel Schulen, Institutionen, Vereine, Laufclubs sowie Parlamente und Rathäuser, Kirchen, Moscheen und Synagogen. In Schulen kommen die Läufer zu Präsentationen, die das friedvolle Miteinander und die internationale Freundschaft fördern.

Dr. Davidson Hepburn, Präsident der 35. Generalversammlung der UNESCO, würdigt die Bedeutung des Peace Run / World Harmony Run mit einer Jubiläums-Videobotschaft für die Dekade 2012 - 2022: „Es ist das Gebot der Stunde, dass wir zusammenarbeiten, um eine echte Welt des Einsseins zu schaffen. Unter den jüngeren Initiativen mit diesem Ziel ist der World Harmony Run eine der bemerkenswertesten und weitreichendsten.“

Der Peace Run wurde 1987 von dem Friedensvisionär Sri Chinmoy (1931 - 2007) ins Leben gerufen. Als Sportler, Philosoph, Künstler, Musiker und Dichter widmete der gebürtige Inder Sri Chinmoy (Aussprache: Tschinmoi) sein Leben der Förderung des friedvollen Zusammenlebens in einer Weltfamilie. In Anerkennung seines Wirkens für Völkerverständigung und eine friedvollere Welt erhielt er unter anderem den „Pilger des Friedens“-Preis von Assisi, der auch Mutter Teresa und Michail Gorbatschow verliehen wurde.

Der Peace Run wird von einem internationalem Team ehrenamtlicher Helfer organisiert und finanziert. Partner in Gemeinden und Städten stellen häufig Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung.

Jeder ist herzlich dazu eingeladen, am Peace Run teilzunehmen und die Fackel zu halten – ob jung oder alt, ob Sportler oder nicht, als aktiver Teilnehmer am Lauf oder bei einer Zeremonie, als Mit-Organisator oder Zuschauer. 

Mehr über den Lauf und tägliche Geschichten und Fotos von der Strecke finden Sie im Internet auf www.peacerun.org

 

download Broschüre Deutsch

Presseberichte

DPA-Meldung auf Focus Online: 25 Jahre Fackellauf um die Welt

Fränkische Nachrichten: Läuferteam besucht Grundschule Reinhardshof

Aachener Zeitung Online: 24000 Kilometer für eine friedvollere Welt