Der größte Fackellauf der Welt für Frieden!

Bulgarien
USA
Teilnehmer:
7'000'000+
Kilometer gelaufen:
635'000+
Länder:
155
Seit:
1987

Was andere über uns sagen

Auf Fotos von dem Lauf sehe ich Menschen unterschiedlichen Alters, die daran teilnehmen ... Wenn wir in ihre lächelnden Gesichter blicken, glauben wir, dass eine glückliche Zukunft für unsere Welt vorbestimmt ist.
Präsident Michail Gorbatschow
Friedensnobelpreisträger
Ich fühle, dass in naher Zukunft eine Zeit kommen wird, in der die ganze Welt von Frieden durchflutet sein wird und diese unsere Welt ein Einsseins-Welt-Familien-Zuhause wird.
Sri Chinmoy
Gründer des Peace Runs
Ich danke ihnen für alles, was sie tun, um die Menschen einander näher zu bringen. Sie beweisen uns, dass die Teilnahme an diesem Lauf nicht nur Bewegung oder Sport ist. Sie ist - das möchte ich betonen - eine Art zu leben.
Herman Van Rompuy
Präsident der Europäischen Union 2009-14
Ich weiß, dass meine Schüler sich das ganze Jahr über an die Bedeutung des Wortes Frieden erinnern werden und daran, dass er im Inneren beginnt. Das wird für sie für den Rest des Schuljahres und hoffentlich auch für den Rest ihres Lebens wichtig sein.
Daniela Jacobs
Schulleiterin, William Fox Grundschule, Richmond, VA, USA
Ich denke, Sri Chinmoy hat die Kinder vom ersten Tag an als integralen Bestandteil des Peace Runs gesehen. Er ist für sie etwas ganz Besonderes ... Viele Kinder, die damals 9, 10 oder 11 Jahre alt waren, sind jetzt in ihren Vierzigern und sagen zu ihren Kindern: "Lass uns gehen und die Fackel sehen".
Carl Lewis
9-facher olympischer Goldmedaillengewinner
Sprecher des Peace Runs
Das ist so wichtig. Wir sind mit euch, wenn es darum geht, den Frieden auf diese Weise aufrechtzuerhalten, der vielen Menschen in der Welt Trost spendet. Der Frieden ist eines der Dinge, die die Welt retten werden.
Präsident Nelson Mandela
hält die Fackel mit seiner Frau Graça Machel und dem Gründer des Peace Runs Sri Chinmoy
Dieser Lauf erinnert uns daran, warum wir auf diese Welt gekommen sind. Er beweist einmal mehr, dass es auf dem Planeten Erde nichts Unmögliches gibt, wenn wir uns alle miteinander verbinden, alle Menschen und Nationen.
Olesya Zykina
Russische Olympiamedaillengewinnerin
Ich glaube, dass diejenigen, die mit dem Friedenslauf in Berührung kommen, Harmonie spüren und sie in ihr tägliches Leben mitnehmen, mit dem Wunsch, sie beizubehalten und sie wachsen zu lassen. Dies ist die wahre Inspiration und der Beginn aller positiven Veränderungen. Es ist der Funke in uns selbst.
Joana Schenker
Bodyboard-Weltmeisterin, 2017
Ich glaube, wenn man die Friedensfackel berührt und die Kraft ihres Schöpfers Sri Chinmoy spürt, beginnt etwas, und von da an kann jeder von uns ein besserer Mensch sein und die Welt zu einem besseren Ort machen.
Jorge Pina
Paralympionike im Marathonlauf
Ich freue mich, dass die edle Idee des Sports, die an der Schwelle unserer modernen Zivilisation entstanden ist, ein Träger unserer Botschaft ist. Ich wünsche allen, die sie auf diese schöne Weise zum Ausdruck bringen, viel Erfolg.
Václav Havel
Erster Präsident der Tschechischen Republik
Ich habe es als sehr beeindruckend und energetisierend empfunden, Zeit mit euch allen zu verbringen - Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Erziehung, unterschiedlicher Kulturen, die aber in Harmonie nach denselben zukunftsorientierten Zielen streben. Ich träume davon, dass diese Botschaft des Einsseins, der Umwandlung und des Friedens für immer gedeihen und erblühen wird.
Botschafter Davidson Hepburn
Präsident der UNESCO-Generalkonferenz, 2009-11
Eure Arbeit und euer Dienst für die Belange der Menschheit hat einen sichtbaren, doch noch wichtiger, einen unsichtbaren Wert, der das Bewusstsein jedes Fackelträgers anhebt, da zunehmende Herzenshoffnungen universelles Einssein mit sich bringen.
Cathy Oerter
Gründerin der Initiative „Kunst der Olympioniken“
Wenn du den Geist unserer Arbeit verstehst, bist du auch ein Fackelträger - denn du hast jemandem die Last abgenommen.
Pat Wright
Gründerin des Total Experience Gospel Chor
Fackelträger-Preisträgerin des Peace Runs
Als ich die Fackel hielt, fühlte ich alle guten Menschen in der Welt und all den Frieden in der Welt - vereint in der Fackel.
Marco, Kroatien
8 Jahre
Der Peace Run trägt diesen Traum in sich: Durch Laufen können wir die Menschen auf der ganzen Welt vereinen! Wenn ich die Fackel des Peace Runs sehe, symbolisiert sie für mich Hoffnung, Liebe, Licht und Fürsorge.
Tegla Loroupe
Ehemalige Marathonweltrekordhalterin
Sprecherin des Peace Runs
Ihr bringt uns viel Liebe, viele Gefühle. Ich musste fast weinen, als ihr in unserer Schule eingelaufen seid. Wir leben in einer Welt mit so vielen Kriegen und ihr brachtet uns ein wenig Glauben.
Maria, Lehrerin in Mexico
Sri Chinmoy hat der Welt den Peace Run mit seiner lodernden Friedensfackel geschenkt, die ich viele Male gehalten habe. Ich lade euch alle ein, die Fackel des Friedens zu nehmen und zu laufen, zu laufen und zu laufen. Gemeinsam können wir und gemeinsam müssen wir schnell laufen, sehr schnell, um Frieden an jeden Ort der Welt zu bringen.
Erzbischof Desmond Tutu
Friedensnobelpreisträger
Weiter
Live von der Straße:
Oh ihr, die ihr vom Frieden träumt, kommt.
Lasst uns gemeinsam gehen.
Oh ihr, die ihr den Frieden liebt, kommt.
Lasst uns gemeinsam laufen.
Oh ihr, die ihr dem Frieden dient, kommt.
Lasst uns gemeinsam wachsen.
Sri Chinmoy
Gründer des Peace Runs
Am 10. April 2014 wurde dieses Gedicht im Rahmen eines Guinness-Weltrekords in 206 Sprachen vorgelesen.

Die Friedensfackel halten

und einen Wunsch für eine bessere Welt äußern.